DIE BÖRSEN 2022 OHNE GELDSCHWEMME
CHANCEN UND RISIKEN IM AKTUELLEN MARKTUMFELD

GROSSE BERNECKER ONLINE-KONFERENZ
AM 4. NOVEMBER 2021

DIE BÖRSEN 2022 OHNE GELDSCHWEMME
REFERENTEN:
HANS. A. BERNECKER, MARKUS HORNTRICH
OLIVER KANTIMM, VOLKER SCHULZ
DIE BÖRSEN 2022 OHNE GELDSCHWEMME
CHANCEN UND RISIKEN IM AKTUELLEN MARKTUMFELD

GROSSE BERNECKER ONLINE-KONFERENZ
AM 4. NOVEMBER 2021

DIE BÖRSEN 2022 OHNE GELDSCHWEMME
REFERENTEN:
HANS. A. BERNECKER, MARKUS HORNTRICH
OLIVER KANTIMM, VOLKER SCHULZ
DIE BÖRSEN 2022 OHNE GELDSCHWEMME
CHANCEN UND RISIKEN IM AKTUELLEN MARKTUMFELD

GROSSE BERNECKER ONLINE-KONFERENZ
AM 4. NOVEMBER 2021

DIE BÖRSEN 2022 OHNE GELDSCHWEMME
CHANCEN UND RISIKEN IM AKTUELLEN MARKTUMFELD

GROSSE BERNECKER ONLINE-KONFERENZ
AM 4. NOVEMBER 2021

DIE BÖRSEN 2022 OHNE GELDSCHWEMME
REFERENTEN:
HANS. A. BERNECKER, MARKUS HORNTRICH
OLIVER KANTIMM, VOLKER SCHULZ
Voriger
Nächster

BERNECKER ONLINE-KONFERENZ

Meine Damen und Herren,

alle Aktionäre stehen in diesem Herbst vor Kriterien oder Erkenntnissen, die vor mehr als vier Monaten noch weitgehend unbekannt oder unwahrscheinlich schienen. Es sind:

1. Die Deutschen haben gewählt. Wie wird der Markt darauf reagieren? Und mit welchen Konsequenzen bzw. Perspektiven ist zu rechnen?

2. Die Gaspreise sind explodiert, genau wie die Ölpreise in der ersten Ölkrise ab 1973 und aktuell in ähnlicher Form. Entscheidend ist nicht die Versorgung, sondern die Preise für beide, weil diese die wichtigsten Motoren dafür sind, wie sich die Inflation entwickelt. Das kann nur der beurteilen, der die Ölkrise kennt und deren Folgen.

3. Inflation und Zinsen bedingen sich gegenseitig. Es gibt keine steigende Inflation ohne steigende Zinsen und umgekehrt. Egal wie die Notenbanken sich diesbezüglich entscheiden, die Märkte beginnen sich darauf einzustellen. Die Folgen sind kein Crash, sondern eine andere Art von Akzeptanz, die es in den letzten Jahren nicht gab.

4. Die Immobilienmärkte der Welt zeigen das gleiche Bild: Absolute Toppreise bei einem jährlichen Wachstum um 10 bis 15 %. In China fiel der erste Konzern um, ein zweiter steht davor und der erste deutsche Immobilienverwalter zog bereits die Reißleine, indem er sein gesamtes Portfolio zum Verkauf stellt.

Wie verhalten sich in einem solchen Datenkranz a) die Märkte als Ganzes, b) die Sektoren im Einzelnen und c) die Aktionäre, gleichgültig ob groß oder klein? Das sind die Themen, die wir im nächsten Webinar am 04.11.2021 ausführlich diskutieren werden. Wir nehmen für uns in Anspruch, mit langjähriger Erfahrung die Grundlinien solcher ökonomischer Prozesse zum einen erlebt und zum anderen erfolgreich eingeordnet zu haben. Das gilt insbesondere für den Zusammenhang Zins und Inflation als Bemessungsgrundlage für die Bewertung von Gewinnen der Unternehmen.

Mache sich keiner etwas vor: 12 Jahre Geldschwemme seit der Finanzkrise mit massiven Hilfen der Notenbanken und auch Staaten haben zu Bewertungen und Kursen geführt, die schwer zu begründen sind. In allen Fällen mögen sie nicht von vornherein falsch sein, aber zeitweise überteuert. Darin liegt die Gefahr einer deutlichen Korrektur oder allgemeiner Konsolidierung der Märkte mit erheblichen Risikoabschlägen in den besonders gefährdeten Sektoren. Dazu gehören die Corona-Gewinner auf der einen Seite, wie die Corona-Verlierer auf der anderen Seite. Sodann die Gewinner im Öl- und Gassektor mit weltweiter Ausdehnung und schließlich der schon zitierte Immobilienboom, den es in dieser Größenordnung noch nie gegeben hat. Evergrande ist nur die Spitze in China, wer ist der Nächste in den USA oder Europa? Und was sind dann die Folgen?

In dieser so markanten oder sogar brisanten Marktlage ist die richtige Navigation für das Portfolio von besonderer Wichtigkeit. Lassen Sie sich die bisher größte Online-Veranstaltung unseres Hauses also keinesfalls entgehen.

Herzlichst, Ihr

Hans A. Bernecker

Weitere Themen und Vorträge

Vortragsblock 2

Oliver Kantimm:
Mit „Smart Farming“ die Landwirtschaft der Zukunft gestalten

Die Weltbevölkerung nimmt stetig zu: Schon 2050 wird die Menschheit von derzeit 7,5 Mrd. auf dann 9,5 Mrd. angewachsen sein. All diese Menschen brauchen Nahrung, aber das Lebensmittelangebot lässt sich nicht beliebig ausweiten. Schließlich sind viele der dafür benötigten Ressourcen, nämlich Arbeitskraft, fruchtbare Ackerflächen und Süßwasser, endlich und lassen sich nicht im eigentlich notwendigen Maße steigern. Zudem trägt der Klimawandel dazu bei, dass die für Landwirtschaft nutzbare Landfläche eher abnehmen wird. Das heißt, die zur Verfügung stehenden Ressourcen müssen effizienter eingesetzt werden, um die steigende Lebensmittelnachfrage befriedigen zu können. Das erfordert neue Technologien, die zum einen von etablierten Unternehmen aus dem Landwirtschaftssektor, zum anderen aber auch von kleinen innovativen Spezialisten angeboten werden. Das Feld für die Landwirtschaft der Zukunft wird bereits jetzt bestellt. Oliver Kantimm stellt die interessantesten Aktien vor, die von diesem Trend profitieren.

Vortragsblock 3

Volker Schulz:
Der Markt für grüne Energie bis 2030 und dessen Profiteure

Ausgehend von einer konsequenten und raschen Umsetzung der Energiewende sind allein in Deutschland bis 2045 Gesamtinvestitionen in Höhe von rund 6 Billionen Euro notwendig, wie aus einer Untersuchung der Unternehmensberatung McKinsey hervorgeht. Solche Zahlen lassen sich global hochrechnen und erreichen ein Vielfaches dessen. 2021 war bislang ein schweres Jahr für Green-Energy-Aktien. Wie geht es weiter und welche Titel sind langfristig Pflichtinvestments?

Vortragsblock 4

Markus Horntrich:
Elektromobilität und Roboterautos: Was haben DAX, TecDAX und Co hier zu bieten?

Am Durchbruch der Elektromobilität ist nicht mehr zu rütteln. BMW will bis 2030 sieben Millionen E-Autos bauen, der VW-Konzern plant mit 22 Millionen und bei Mercedes soll Ende des Jahrzehnts mindestens jeder zweite Neuwagen elektrisch fahren. Das birgt Chancen und Risiken zugleich. Wo bietet sich noch ein Einstieg an?

Über die Referenten

Hans A. Bernecker

Hans A. Bernecker

Hans A. Bernecker studierte Nationalökonomie in Köln und Hamburg. Als Assistent bei der Hamburger Börse entstand seine große Leidenschaft für die Themen Börse und Aktienmärkte. 60 Jahre später ist der renommierte Börsenexperte und Buchautor immer noch einer der wichtigsten Köpfe im Team von "Die Actien-Börse", dem Flaggschiffprodukt der Bernecker Börsenbriefe. Herrn Berneckers Stärke ist sein Gespür für Trends und seine Meinungsstärke - unabhängig davon, ob er damit mit oder gegen den Meinungsstrom schwimmt. Seine Betrachtungen gründen sich auf seinen außerordentlichen Erfahrungsschatz, wie ihn wohl kaum ein anderer Marktteilnehmer am Börsenplatz Deutschland in die Waagschale werfen kann. Die Vorträge und Seminare von Hans A. Bernecker sind gesuchte Termine in der Aktien- und Börsenwelt.

Markus Horntrich

Markus Horntrich

Nach seinem BWL-Studium begann Markus Horntrich seine berufliche Karriere bei der Börsenmedien AG in Kulmbach als Redakteur für das Börsenmagazin "Der Aktionär" und diverse Börsenbriefe. Nachdem er zwischenzeitlich als leitender Redakteur für das Ressort Aktien zuständig war, wurde er 2012 zum Chefredakteur von "Der Aktionär" berufen und bekleidete diese Position bis 2019. Seit November 2019 ist der erfahrene Börsianer und Autor des Börsenbuches „Crashkurs Charttechnik“ für die Bernecker Börsenbriefe tätig. Zu seinen Einsatzfeldern gehört beispielsweise der besonders historienstarke "Frankfurter Börsenbrief" sowie auch der "Trend-Investor" und "Bernecker Daily". Außerdem gibt Markus Horntrich auch im Rahmen unserer medialen Arbeit Investmentgedanken bzw. Einschätzungen an unsere Zuschauer weiter.

Oliver Kantimm

Oliver Kantimm

Oliver Kantimm arbeitet seit 1999 für die Bernecker Börsenbriefe. Er kann auf eine Börsenerfahrung von über 35 Jahren zurückblicken. Im Zuge seiner bisherigen Tätigkeit als Redakteur gestaltete Herr Kantimm u. a. die Actien-Börse, den Frankfurter Börsenbrief und den Frankfurter Tagesdienst inhaltlich mit. Seit 2011 zeichnet er zusammen mit Volker Schulz für den Aktionärsbrief verantwortlich. Außerdem ist Oliver Kantimm ein geschätztes Gesicht vor der Kamera im Rahmen von Bernecker.TV.

Volker Schulz

Volker Schulz

Nach seinem Studium der Betriebswirtschaftslehre und einer Zwischenstation bei der Investmentbank UBS Warburg zog es Volker Schulz im April 2001 zu den Bernecker Börsenbriefen. Schon seit Jahren ist er zusammen mit Oliver Kantimm maßgeblich für den Aktionärsbrief verantwortlich - mit besonderem Erfolg: Schon vielfach wurde "Der Aktionärsbrief" mit dem „Deutschen Börsenbrief Award“ als bester Börsenbrief Deutschlands in der Kategorie „Allgemeiner Börsenbrief“ ausgezeichnet. Wiederholt gewann der studierte Betriebswirt zudem die Krone als bester Trader im Rahmen der vom Deutschen Anleger Fernsehen ausgestrahlten Sendung „Depotchamp“. Auch Volker Schulz ist eine geschätzte Verstärkung unserer medialen Arbeit im Rahmen von Bernecker.TV.

Für Ihre Terminplanung zur Veranstaltung:

„DIE BÖRSEN 2022 OHNE GELDSCHWEMME“
Chancen und Risiken im aktuellen Marktumfeld

Große Bernecker Online-Konferenz mit Hans A. Bernecker, Markus Horntrich, Oliver Kantimm und Volker Schulz

Donnerstag, 4. November 2021 ab 17.00 Uhr

Dauer: ca. 240 Minuten
(inkl. Pausen, Zeit für Ihre Fragen usw.)

 

Preise:

Frühbucherpreis: 199,00 € (Bei Kauf bis zum 25.10.2021)

Normalpreis: 259,00 € (Bei Kauf nach dem 25.10.2021)

Weiterempfehlen und Prämie sichern. Sie kennen jemanden, für den/die diese Konferenz ebenfalls werthaltig sein könnte? Empfehlen Sie uns gerne weiter und nutzen dabei sowohl für sich selbst als auch für Ihre Bekannte(n) einen Rabatt von 10 % auf den Ticket-Preis (wird direkt über Xing-Events verrechnet bzw. gutgeschrieben).

Der Webinar-Termin ist ungünstig für Sie? Kein Problem: Angemeldete Teilnehmer erhalten im Nachgang zum Webinar einen Link zur Videoaufzeichnung und müssen somit auch bei Terminschwierigkeiten nicht auf den Vortrag verzichten.

Dies ist Ihr erstes Webinar und Sie sind unsicher in der Bedienung? Melden Sie sich am Veranstaltungstag gerne schon gegen 16.50 Uhr im Webinarmodul an, also ca. 10 Minuten vor Beginn. Vor dem offiziellen Startschuss erklären wir noch ein wenig die Funktionalität des GoToWebinar-Moduls, sodass Sie diese Online-Veranstaltung entspannt genießen und auch Ihre Fragen an der richtigen Stelle loswerden können.

Bitte beachten Sie: Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Countdown bis Webinar-Beginn

Tage
Stunden
Minuten
Sekunden

Frühzeitig buchen - Geld sparen

Frühbucherpreis

Sparpreis für Schnell-Entscheider
199,00
  • Bei Ticket-Kauf bis zum 25.10.2021
Sparpreis

Normalpreis

259,00
  • Bei Ticket-Kauf nach dem 25.10.2021

Ticket hier kaufen

Information für Sie: Bezahlen Sie Ihr Ticket gerne bequem via Paypal, Kreditkarte oder Überweisung (Vorauskasse). Das Webinar wird über GoToWebinar durchführt. Für die Abwicklung der Anmeldung arbeiten wir mit Xing Events zusammen. Um an dem Webinar teilzunehmen, müssen Sie weder ein Xing-Kundenkonto haben, noch ein solches anlegen. Es reicht, wenn Sie sich mit den erforderlichen Daten zu Ihrer Person anmelden.

error: Kopieren nicht erlaubt!!